Engagement

Der Plan für unser Vereinsheim wurde so ausgelegt, dass wir dieses Haus für die Schulung von Jungimkern und der Heranführung von Schulkindern in die Wunderwelt der Bienen nutzen können. Auf dem gesamten Gelände stehen einige Bienenkästen und auch Bienenhäuser für Wildbienen, so dass es überall summt und brummt.

Wir haben auch einen Bienenstand mit einer Glaswand, um einen Blick ins Bienenvolk werfen zu können. Hiermit ist die Grundlage geschaffen worden interessierte Mitbürger, Mitglieder von naturverbundenen Vereinen hauptsächlich natürlich Schulklassen mit ihren Lehrern Einblick ins Bienenhaus und der Arbeit der Imker zu ermöglichen.

Seit 1970 nun, nach Fertigstellung des Hauses, kommen jedes Jahr im Mai und Juni Lehrkräfte Hanauer Schulen mit ihren Schülern zu uns um ihren Biologieunterricht praxisbezogen untermauern zu lassen. Zwei Imkerfreunde haben sich seit einigen Jahren dieser Aufgabe verschrieben und es ist immer ein lebendiges und lustiges Treiben auf unserem Gelände, wenn unsere Imker den Kindern aus dem Leben der Bienen erzählen.

Imker werden

Natürlich unterstützen und begleiten wir gerne alle Interessierten, die sich überlegen Bienen zu pflegen. Einfach nur einen Kasten aufstellen und brummen lassen genügt nicht. Für die nachhaltige Bienenpflege sollte man zu Wohle der Bienen etwas mehr Wissen mitbringen.

Hierzu bieten wir an:

  • monatliches Treffen zu anstehenden Arbeiten am Bien und dazugehörige Theorie
  • Jeder Jungimker hat die Möglichkeit ein Volk zu übernehmen und auf dem Vereinsgelände einen Standplatz zu nutzen
  • Gemeinsame Durchsicht und Pflege der Bienen bei den Treffen
  • Paten für Fragen, Hilfe, schnelle Unterstützung
  • Zusätzliche Treffen für gemeinsame Unternehmungen wie z.B. Schwarmkorb bauen, Wachsverarbeitung…
  • Viel Spaß und Enthusiasmus